Über das Fliegen




Gleitschirm-Tandemflug Schwarzwald
Fliegen wie ein Vogel!

Gleitschirmfliegen ist eine motorlose Art zu fliegen. Daher befinden sich unsere Startplätze immer auf dem Berg, so können wir die Höhendifferenz zwischen Berg und Tal für unseren Flug nutzen. Um uns länger in der Luft zu halten, können wir auch in Aufwinden der sogenannten Thermik fliegen, die meist vom Frühjahr bis zum Herbst anzutreffen ist. Um mit einer Thermikblase aufzusteigen, drehen wir Kreise wie ein Vogel. Dabei können wir teilweise große Höhen erreichen. So sehen wir die Natur aus der Perspektive eines Vogels mit einer grandiosen Aussicht auf die Umgebung.


Gleitschirm-Tandemflug Kandel
Gleitschirm-Tandemfliegen ist sehr vielfältig!

Vom „ruhigen Genussflug”, über einen längeren „Thermikflug“ bis hin zum „kleinen Streckenflug“ ist für jeden etwas dabei. Wer noch mehr Adrenalin braucht, für den können sportliche Manöver wie Wingover oder Steilspiralen erflogen werden.




„Wenn du das Fliegen einmal erlebt hast,
wirst du für immer auf Erden wandeln,
mit deinen Augen himmelwärts gerichtet.
Denn dort bist du gewesen und dort
wird es dich immer wieder hinziehen.“
Leonardo da Vinci






Informationen zu Buchung & Ablauf





Terminvereinbarung:

  • Wir fliegen täglich an allen guten Flugtagen. Deinen Flugtermin kannst Du ganz einfach über unser Kontaktformular, per Telefon, E-Mail, Whatsapp oder SMS mit uns vereinbaren.

  • Am Vorabend vor Deinem Flugtermin machen wir erneut einen finalen Wettercheck und werden, wenn nötig, nochmal Rücksprache mit Dir halten. Bei nicht fliegbarem Wetter muss ein neuer Termin vereinbart werden. Gutscheine bleiben natürlich weiterhin gültig.
    Solltest Du Deinen Flug nicht wahrnehmen können, bitten wir um eine frühzeitige Nachricht. Ansonsten bleibt Dein Flugtermin verbindlich.

  • Eine ausführliche Einweisung erhältst Du am Startplatz von Deinem Piloten. Du solltest für Deinen Flugtermin insgesamt ca. 2 Stunden Zeit einplanen.


    Transport zum Landeplatz/Startplatz:

  • Unsere Start-und Landeplätze sind direkt mit dem Auto erreichbar. Daher fallen keine weiteren Gebühren, z.B für Bergbahnen an.

  • Der Treffpunkt ist immer am Landeplatz. Grundsätzlich erfolgt der Transport von Landeplatz zum Startplatz mit dem Fahrzeug der Gäste. Es sollte ein weiterer Platz für einen Piloten inkl. Ausrüstung (größerer Rucksack) im Auto vorhanden sein. Bei einem Paar-Tandemflug wird entsprechend Platz für zwei Piloten benötigt. Es ist daher hilfreich eine Begleitung mitzubringen, welche das Auto während Deinem Flug wieder zum Landeplatz fahren kann. Sollte die Auffahrt mit dem eigenen PKW nicht möglich sein, gib uns rechtzeitig Bescheid, sodass wir eine andere Transferlösung anbieten können.

    Oftmals besteht nach der Landung z.B. eine Auffahrtmöglichkeit mit einem darauffolgenden Flug, oder wir können ein lokales Beförderungsunternehmen organisieren, Zusatzkosten 30,- €. Du kannst Deinen Flug aber auch mit einer schönen Wanderung zurück zum Startplatz abrunden.

  • Treffpunkt ist der Parkplatz am Landeplatz, siehe Anfahrtsbeschreibung.







  • Fluggebiete / Anfahrt


    Unsere Fluggelände liegen im Großraum von Freiburg und Basel und sind gut erreichbar. Der Hochblauen (1164 müM) bei Badenweiler sowie der Kandel (1241 müM) bei Waldkirch gehören zu den beliebtesten Gleitschirmflug Bergen im Schwarzwald. Beide Fluggelände bieten gleichermaßen eine wunderschöne Aussicht über das Rheintal und den Schwarzwald sowie erstklassige Flugbedingungen.
    Zudem stehen uns weitere Fluggelände in der nahen Umgebung im Elsass sowie im Jura zur Verfügung.

    Gleitschirm-Tandemflüge Hochblauen  Fluggebiet Hochblauen

    Anfahrt Hochblauen:
    Der Landeplatz befindet sich auf dem Lipberg am Fuße des Hochblauens.
    Der Treffpunkt ist der Parkplatz neben dem Friedhof Lipburg, Lipburger Straße 12, 79410 Badenweiler.

  • Mit dem Auto:
  • Autobahnausfahrt A5 Neuenburg am Rhein Dann Richtung Müllheim, Badenweiler, Lipburg.

  • Mit dem Zug:
  • Regionalbahn DB in Müllheim aussteigen. Buslinie 111 nach Badenweiler. Ausstieg Haltestelle „René-Schickele Brunnen“. Ab dort ca. 15 Minuten zu Fuß bis zum Treffpunkt/Landeplatz.

    Google maps | Beliebige App




    Gleitschirm-Tandemflüge vom Kandel  Fluggebiet Kandel

    Anfahrt Kandel:
    Der Landeplatz befindet sich bei Waldkirch am Fuße des Kandels.
    Der Treffpunkt ist der Parkplatz direkt am Landeplatz, Eichbühlweg, 79183 Waldkirch.

  • Mit dem Auto:
  • Autobahnausfahrt A5 Freiburg-Nord, dann Richtung Waldkirch. Nach dem Tunnel Ausfahrt Waldkirch nach dem Tunnel, dann nach ca. 200 m kleine Abfahrt rechts Richtung „Heimeck“.

  • Mit dem Zug:
  • Regionalbahn nach Elzach, Ausstieg Haltestelle Waldkirch-Kollnau. Ab dort ca. 15 Minuten zu Fuß bis zum Treffpunkt/Landeplatz.

    Google maps | Beliebige App








    Was brauche ich zum Fliegen?




    Körperliche Voraussetzungen:

  • Körpergewicht zwischen ca. 25 Kg – ca. 100 Kg.
  • Leichte Grundfitness ist von Vorteil, wer also ein paar Schritte rennen kann, kann schon Gleitschirm-Tandemfliegen
  • Schwindelfrei muss man übrigens nicht sein, z.B. Höhenangst ist in der Regel kein Problem

    Geeignete Kleidung:

  • Du brauchst vernünftige Schuhe, am besten Wanderschuhe Schuhe die über die Fussknöchel reichen. Zudem eine Jacke und zur kalten Jahreszeit ggf. eine Skihose oder eine lange Unterhose. Auch Handschuhe sind dann von Vorteil.
  • Bedenke: auf dem Berg und in der Luft ist es immer noch ein paar Grad kälter als im Tal!







  • Wie sicher ist Tandemfliegen?




    Gleitschirmfliegen ist vergleichbar mit anderen Flugsportarten und zählt in Deutschland schon längst nicht mehr zu den „Risikosportarten“.

    Gleitschirmfliegen ist ein Outdoorsport und birgt damit grundsätzliche Risiken, die generell mit der Bewegung in der Natur verbunden sein können. Bei einem Gleitschirmflug starten und landen wir z.B. auf einer dafür geeigneten naturbelassenen Wiese, was eine gewisse Trittsicherheit voraussetzt.

    Gleitschirme sind heutzutage hochentwickelte Fluggeräte, die einem regelmäßigen Check unterliegen. Die Fluggeräte werden turnusgemäß bei einem Checkbetrieb ausführlich geprüft und zudem vor jedem Flug einer Sichtprüfung unterzogen. Alle Fluggeräte verfügen darüber hinaus über ein zusätzliches Reservesystem (Rettungsschirm).
    Zum anderen besitzen die Piloten über eine Flugausbildung (Pilotenschein). Piloten mit einer Tandemflug Berechtigung (für Passagierflüge) müssen sich zudem einer speziellen Eignungsprüfung unterziehen und haben darüber hinaus eine spezielle Passagierflug Ausbildung absolviert. Des Weiteren ist ein hohes Maß an Flugerfahrung, regelmäßige Praxis, sowie alle 3 Jahre eine Nachprüfung verpflichtend.